Stillberatung Grieskirchen Gallspach

Kinderfreunde

Stillgruppe Probleme beim Stillen Hilfe beim Stillen

 

 

 

 

 

Das Stillcafe' bietet Raum für alle Schwangeren und Mütter mit Kindern, ob nun gestillt wird oder nicht mehr gestillt wird, alle sind willkommen!

 

https://www.facebook.com/stillcafe.milchzwerg/

 

 

https://static.xx.fbcdn.net/rsrc.php/v3/y6/r/w_F0QQTmQi4.png

Impressum

Birgit Obermair
La Leche Liga Stillberatung

https://static.xx.fbcdn.net/rsrc.php/v3/y6/r/w_F0QQTmQi4.png

Allgemeine Informationen

Hier findet ein lebendiger, toleranter und vorurteilsfreier Austausch zwischen den Müttern, statt.

Komm vorbei, um dich auszutauschen oder wenn du Fragen rund ... 
Mehr anzeigen

 

https://static.xx.fbcdn.net/rsrc.php/v3/yl/r/jhjEVDp3ViG.png

http://www.lalecheliga.at/home

 

 

 

In Österreich ist La Leche Liga seit 1979 etabliert. Derzeit gibt es ca. 70 Beraterinnen, die pro Jahr durchschnittlich 20.000mal telefonisch kontaktiert werden.

Der Verein La Leche Liga-Österreich wird von einer Obfrau koordiniert und ist in Distrikten organisiert, die in etwa den Bundesländern entsprechen.

Ein medizinischer Beirat, der sich aus Personen unterschiedlicher Fachrichtungen (MedizinerInnen, Logopädin,...) zusammensetzt, steht den Beraterinnen bei auftretenden medizinischen Fragestellungen zur Seite.

LLL-Österreich veranstaltet jährlich eine dreitägige Fachtagung, zu der renommierte Fachleute unterschiedlicher Provenienz geladen werden. Halbjährlich stattfindende und nach Distrikten organisierte Seminartage ergänzen das Fortbildungsangebot. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Meetings, die Intervision ermöglichen. Ein bis zweimal jährlich veranstaltet die Ausbildungsabteilung von LLL-Österreich spezielle Seminare ausschließlich für Beraterinnen in Ausbildung (s: Ausbildung zur La Leche Liga-Stillberaterin).

Ein Fortbildungspass, der vom Vorstand kontrolliert wird, garantiert regelmäßige Aktualisierung des Fachwissens und laufende Schulung der kommunikativen Kompetenz unserer Beraterinnen.

Einmal jährlich gibt LLL-Österreich den sogenannten Infobrief heraus. Dies ist eine bunte, zu einem jeweiligen Thema gestaltete Informationsbroschüre, die Fachartikel, Erfahrungsberichte und feuilletonistische Abhandlungen in einer ausgewogenen Melange vereint. Themenschwerpunkte sind u.a.: Stillen und Gesellschaft, Länger als sechs Monate Stillen,Vatersein, Stillen und Frausein sowie Schlafen (s.Shop)

Weitere Aktivitäten des Vereins sind Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzung mit medizinischen und psycho-sozialen Einrichtungen sowie Teilnahme an Fachveranstaltungen und -messen.

Beratungskonzept

Eine stillende Mutter hat das Recht auf kompetente Beratung. Die La Leche Liga-Beraterinnen bieten allen Frauen, die ihr Kind stillen möchten, umfassende Information sowie praktische und emotionale Unterstützung. Dies geschieht bei den monatlichen Treffen in den Stillgruppen und durch kostenlose Telefonberatung. Wir geben unsere persönliche Erfahrung und unser praxisorientiertes Wissen weiter, das wir in der Ausbildung zur La Leche Liga-Stillberaterin erworben haben und laufend in verpflichtenden Fortbildungsveranstaltungen vertiefen. Gleichzeitig fühlen sich LLL-Beraterinnen den 10 Grundsätzen der La Leche Liga verpflichtet.

Vom Beratungskonzept her sind LLL-Beraterinnen bestrebt, nicht strikte Ratschläge zu erteilen, sondern Müttern/Eltern Informationen als Basis für Entscheidungen zu geben oder mehrere mögliche Wege aufzuzeigen, mit Schwierigkeiten umzugehen. Dabei werden Entscheidungsfreiheit und Verantwortung bewußt bei der Mutter belassen, damit sie den für sich und ihre Familie besten Weg finden kann. Es gilt, Familien in ihrer Individualität zu unterstützen, Frauen emotional zu begleiten und in ihrem Selbstbewußtsein zu stärken, indem Kreativität und Eigeninitiative zugelassen werden. Auf diese Weise helfen LLL-Beraterinnen anderen Müttern, ein tieferes Verständnis für die Bedürfnisse ihres Babys zu entwickeln und Probleme in einer positiven Weise zu überwinden, sodass Mutter und Kind in ihrer Beziehung gestärkt daraus hervorgehen. Damit tragen sie dazu bei, dass Frauen als Mütter selbstbewusst agieren und - abgestimmt auf die speziellen Bedürfnisse ihres eigenen Kindes - intuitiv richtig reagieren.

Weltweit gibt es etwa 32.000 La Leche Liga-Beraterinnen. Alle arbeiten ehrenamtlich.

Die 10 Grundsätze

·         Mütterliche Zuwendung durch Stillen ist die natürlichste und wirkungsvollste Art, die Bedürfnisse eines Säuglings zu verstehen und zu befriedigen.

·         Mutter und Kind sollen frühzeitig und oft zusammen sein, so entsteht eine befriedigende Beziehung und ein ausreichendes Milchangebot ist gewährleistet.

·         In der frühen Kindheit hat das Kind ein intensives Bedürfnis, mit seiner Mutter zusammen zu sein; dieses ist ebenso grundlegend wie sein Bedürfnis nach Nahrung.

·         Muttermilch ist die natürliche Nahrung für Babys. Sie passt sich auf einzigartige Weise dem sich verändernden kindlichen Bedarf an.

·         Für das gesunde, voll ausgetragene Kind ist Muttermilch die einzig erforderliche Nahrung, bis das Kind Anzeichen zeigt, dass es feste Nahrung braucht, etwa in der Mitte des ersten Lebensjahres.

·         Im Idealfall wird die Stillbeziehung fortgesetzt, bis das Kind ihr entwachsen ist.

·         Eine bewusste und aktive Geburt fördert einen guten Stillbeginn.

·         Die liebevolle Unterstützung, die Hilfe und partnerschaftliche Anteilnahme des Vaters fördert das Stillen und die Mutter-Kind-Bindung. Die durch nichts zu ersetzende Vater-Kind-Beziehung ist ein wichtiges Element in der ganzen frühkindlichen Entwicklung.

·         Gute Ernährung bedeutet, ausgewogene, verschiedene Arten von Nahrungsmitteln in möglichst natürlichem Zustand zu essen.

·         Von früher Kindheit an brauchen Kinder liebevolle Anleitung, welche das Verständnis für ihre Fähigkeiten und das Eingehen auf ihre Gefühle einschließt.